Siegburg - wo liegt das dann? hätte ich vor 20 Jahren geantwortet, wenn mich jemand nach dieser Stadt gefragt hätte. Heute ist es meine Heimat - umringt von Sieg, Rhein und Agger, im Mittelpunkt der "Mischelsbersch" (Michaelsberg) mit seiner Abtei.

Die Menschen sind typisch rheinländisch, laut und geschwätzig, komisch und nachdenklich, verrückt und konservativ zugleich.  Längere Belagerungen in Kriegszeiten kann man hier überstehen, es gibt eigenes Siegburger Bier und den Abteilikör. Auch der Weihnachtsmarkt ist recht bekannt, er ist nach mittelalterlicher Art weitgehend ohne künstlichen Schnickschnack und verbreitet durch altertümliche Düfte eine richtig winterliche Atmosphäre.

Seit dem Umzug in unser Haus habe ich mit meiner Familie zusammen die Liebe zu Hunden kennen gelernt - und  wie Hunde ein Leben bereichern können. Die Liebe und Freude, die sie vermitteln, möchten wir nicht mehr missen! Die Umgebung unseres kleinen Ortsteils ist gut für Hunde geeignet. Hier ein kleiner Einblick auf "unsere" Wiese und unser Dorf. Am Ende der Wiese befindet sich die Sieg, im Hintergrund des Dorfes den Wald, in dem sich ein kleiner See extra für Hunde-plantsch-Runden befindet.

Achja Familie - das sind "nur" noch wir 2 - mein Mann Thomas (50) und ich (47). Die großen Jungs sind schon zum Studieren ausgezogen und 2 unserer Hunde sind leider über die Regenbogenbrücke gegangen.  Über Langeweile kann ich trotzdem nicht klagen, irgendwas ist immer (wobei sowohl mein Mann als auch die Hunde bevorzugt die Kategorie: Essen wählen)

Seit 8 Jahren bin ich Mitglied im DRC e.V. und bemühe mich, wenigstens im Bekanntenkreis die Menschen davon zu überzeugen, dass sie unseriösen Züchtern nicht mit Welpenkäufen ihre Zucht noch versüßen.